JA! – der innere Schalter zum höchsten Glück

JA! – der innere Schalter zum höchsten Glück von  Rüdiger Schache ,  mein  aktuelles Hörbuch von  audible.de gefällt mir so gut, dass ich es schon mehrmals gehört habe.  Es geht einen kleinen aber wichtigen  Schritt weiter als die mir bisher bekannten Ratgeber. Zitate:

Glück ist der Zustand der übrig bleibt, wenn das Unglück verschwindet.  Gefühltes Unglück entsteht immer dann, wenn wir etwas nicht wollen oder anders haben wollen, als es gerade ist – das sind unsere Ablehnungen.

Hier will ich nicht sein –  Ablehnung des Ortes ;  Ich will das so nicht – Ablehnung der Situation  ; Etwas an oder in mir ist nicht richtig – Ablehnung des Selbst.

Viele unserer Ablehnungen geschehen einfach unbewusst und sehr schnell –  die Lösung ist nun kurz inne zu halten und zu denken JA! so ist es. Dieser kleine Moment schafft in mir Klarheit und Zeit ganz zu mir selbst zu finden und mich bewusst zu entscheiden, will ich nichts tun oder will ich für etwas kämpfen.

JA! ist nicht gleich Positives-Denken.  Es ist eher so die Dinge zu sehen wie sie sind, auch die Negativen.  Beispiel, wenn ich gerade schlechte Laune habe, dann habe ich eben  schlechte Laune.  Man darf auch mal schlechte Laune haben, man lehnt sich  dadurch nicht ab, sondern akzeptiert wie man eben ist .. dadurch entspannt man sich innerlich und hat womöglich schon bald keine so schlechte Laune mehr ..

Annahme und Selbstannahme .  Das Gefühl man oder die Welt sei unvollkommen erzeugt Leid.
Ja zu dem was ist,  Sie sind vollkommen wie Sie  sind, ein Mensch auf seinem Weg ..
Hingabe ist die Abwesenheit von Widerstand, auch den gegen Veränderung.  Sich hingeben heisst nicht sich aufgeben.
JA zu einer Situation heisst nicht sie niemals verändern zu wollen, es bedeutet sie geben ihr JA zu etwas so wie es ist.
Daraus folgt vielleicht ein JA zu der Aufgabe die darin steckt,  zu einer aktiven Veränderung dieser Situation.

Das JA zur Situation an sich ist frei von Schuld und Fehlern.
„Ja genau so war es  und nun Lernen wir und machen es vielleicht beim nächsten Mal anders“ … Schuld und Fehler gibt es vielleicht gar nicht .. vielleicht existiert diese seltsame Einstufung nur im Kopf von Menschen .. das ist der Weg zur Lösung von eigenen inneren Zwängen dh. NICHT in Schuld und Fehlern zu Denken und darunter zu Leiden. „Es sind nur Situationen, sie finden statt, man lernt, nicht mehr“

Liebe ist ohne Ablehnung ,  ist alles so anzunehmen wie es gerade geschieht und wie es  gerade ist – der Weg zum höchten Glück.

Das Buch, natürlich auch in gedruckter Form,  kann ich nur empfehlen,  es enthält  vielen interessante Gedanken und Einsichten über die Liebe,   Kindererziehung,  zu Krankheiten und vielem mehr,  kurz  zum Leben überhaupt.

Die Homepage des Autors:   Rüdiger Schache

Veröffentlicht unter Annehmen, Ratgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

fünf × 2 =