Glücklich sein und bleiben

Johanniskraut - dieses Wochenende

Vor kurzem habe ich das Buch  „Das Einmaleins der Zufriedenheit –  Glücklich sein und bleiben von Jessica Wilker “  geschenkt bekommen .   Was mir daraus besonders gut gefallen hat :

  • Vergänglichkeit ist die wahre Natur des Glücks
  • Glück ist launisch, trifft ein,  bleibt aus,  fällt uns zu, verlässt uns …
  • Ein Zufriedener braucht kein Glück, er hat es bereits
  • Der Zaubertrick ist ein Sichtwechsel –  unsere Haltung zu dem was ist

Die vier   „A“   für einen Sichtwechsel :

  1. Achtsam sein –  hinsehen,  gegenwärtig sein,  nicht filtern,  objektiv sein,  innehalten
  2. Abstand nehmen –  Jede Sache hat mindestens zwei Seiten – unsere Sicht ist nur eine von vielen – ich bin nicht der Nabel der Welt – die Welt passt sich mir nicht an
  3. Akzeptieren – Frieden  kommt von innen, heisst Hass überwinden – keine unnötigen Schlachten,  wohwollend sein,  sich selbst akzeptieren
  4. Aktiv werden – Den Sichtwechsel vollziehen,  achtsam Abstand zum eigenen Standpunkt gewinnen – das beste aus der Situation machen – das Positive sehen – für das Positive dankbar sein

Hat der Sichtwechsel stattgefunden ist man zufrieden und  befreit,  es fühlt sich gut an. Im Buch gibt es  viele Tipps wie man zufrieden bleibt  und  Hinweise darauf wie  Zufriedenheit  auch wieder verloren gehen kann.

Das Buch bestärkte mich in meiner Überzeugung :

DER KÜRZESTE WEG ZUM GLÜCK IST ANZUNEHMEN WAS IST.

PS: Zufriedenheit in diesem Sinne heisst nicht passiv zu werden und  keine Veränderungen  mehr zu wollen !

Veröffentlicht unter Annehmen, Nachdenkliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

10 + neunzehn =