Liebesbrief

* Original vom 11.November.2014 –  nur die Nachnamen wurden verdeckt.

Sind solche Liebesbriefe nicht  herrlich ?   –  Einfach selbst mal wieder einen schreiben !

Weiterlesen …




Unternehmer werden? – Zero-to-One

Peter Thiel hat Paypal mit begründet, er ist 1967 in Frankfurt geboren und ist nun Risikokapital-Geber. Sein Buch Zero-to-One ist aus einer Vorlesung für Start-Ups entstanden. Es ist erfrischend anders und teilweise auch herrlich provozierend – seine Tipps für Startups und andere Unternehmensgründer:

  • Monopole sind gut – zu viel Wettbewerb ist schlecht
  • Klein anfangen
  • Eine Marktnische suchen – den Markt später ausweiten
  • Vermeiden Sie den Konkurrenzkampf wo immer es geht
  • Faktor 10 besser als was es schon gibt ist optimal
  • Alles passiert nur einmal, nicht Google, Facebook oder Apple kopieren wollen
  • Best Practice von heute führt morgen in die Sackgasse
  • Technologie bedeutet mehr mit weniger zu erreichen
  • Es gibt keine Patentrezepte
  • Der Vertrieb ist genauso wichtig wie die Technik
  • Technologiefirmen sollten von Technikern geführt werden
  • Kreative Monopole sind Gewinne für alle
  • Der Wert eines Unternehmens wird durch sein zukünftigen Gewinne bestimmt
  • Wichtig sind die richtigen Partner
  • Die Blase der grünen Umwelttechnologien ist geplatzt
  • Fragen:
  • Ist ihre Technik revolutionär ?

Weiterlesen …




Du gibst nie wieder auf !


Du gibst nie wieder auf von Peter Cornelius


Ich kann mich gut erinnern wie das war,
es waren damals wirklich schwere, und harte Jahr‘.
Meine Kraft schien für die Ewigkeit zu reichen,
aus den Niederlagen lernen, war wunderbar.

Was hab ich nicht alles hinter mir,
alle waren dagegen, ich war dafür.

Und wenn ich heute zurückschaue – werde ich wieder stark,
meine Vergangenheit verlangt es – ich werde wieder hart.

Du gibst nie wieder auf, nie wieder auf,
nie wieder auf, so lang du lebst…

Es war nie ein Thema in meinem ganzen Leben,
sich vor Angst zu ducken, und klein beizugeben.

Weiterlesen …




Ist Talent angeboren ?

Herbst – die Tage werden wieder ruhiger, man kommt wieder zum Nachdenken. Vor kurzem war ich auch wieder auf der Plattform  Das Abenteuer Leben , dort gibt es jede Menge guter Podcasts.
Der neuste Podcast von Roland Koch-Wichmann einem Führungskräftetrainer  geht darum, ob Talent angeboren ist. Anlass zum Beitrag war das Buch Talent Code von Daniel Coyle

Talent ist eben nicht unbedingt angeboren. Vereinfacht gesagt man kann vieles erreichen, wenn man nur ausreichend und vor allem richtig übt.  Supertalente wie Mozart und  Boris Becker haben einfach schon sehr früh mit Üben angefangen. „Deep Practicing“  ist das Stichwort – richtiges Üben das ist wohl das Entscheidende.

Sicher ist nicht alles erreichbar was man sich wünschen kann,  aus mir wird kein guter Hochspringer mehr,

Weiterlesen …




Pflaumenkonfitüre / Zwetschgenkonfitüre

Die Pflaumenbäume hatten dieses Jahr soviele Früchte, dass die Äste gestützt werden mussten .   Wir haben einen Korb voller süßer Pflaumen oder Zwetschgen wie es hier im badischen heißt geschenkt bekommen.

Dann war noch der alte eiserne  Topf von der Großmutter, die ihn auch schon von der Ur-Großmutter bekommen hatte – eigentlich macht man heutzutage gar keine Marmelade mehr selbst – wir haben es zum ersten Mal probiert es war ganz einfach und  hat viel Spaß gemacht !

Rezept für Pflaumenkonfitüre oder Zwetschgenkonfitüre

  • Pflaumen oder Zwetschgen waschen, trocknen, entsteinen und in Stücke schneiden
  • pro 1kg Früchte einen halben Teelöffel Zimt
  • pro 1kg Früchte einen halben Teelöffel Ingwerpulver
  • pro 1kg Früchte  1kg  Gelierzucker
  • Früchte mit Zimt,

Weiterlesen …




VIVA-VOCE und die MEDLZ

Ein musikalischer Höhepunkt dieses Jahr war die Bonndorfer Acapella-Nacht am 13.September.2014 veranstaltet vom FOLKTREFF . Obwohl wir eigentlich total müde waren sind wir trotzdem hin und es war der Hammer! – wunderschön, lustig, kurzweilig, nachdenklich, berührend und viel zu schnell vorbei.

Die MEDLZ waren diesmal nur noch zu viert, eine Sängerin ist wohl aus Gesundheitsgründen nicht mehr dabei. Sie haben Lieder bekannt aus Film und Fernsehen acapella gesungen – eine toller Auftritt und sie werden immer besser !
Wie ich auf ihrer Seite gelesen habe, wurde ihre neue CD über „Crowd-Funding“ finanziert – Hut ab !

VIVA-VOCE ist vermutlich nur was für Frauen, dachte ich erst,  die waren  auch echt klasse, richtig gute Stimmen und einmalige Instrumenten-Imitatoren, wir haben schon lange nicht mehr so gelacht.  „Commando a Capella“

Weiterlesen …




Urlaub 2014 – Lago Maggiore

Wieder zurück aus dem Urlaub von Cannobio am Lago Maggiore –  an das möchte ich mich erinnern:

  • 14 Tage kein Fernsehen
  • 14 Tage kein Internet
  • 14 Tage keine Emails
  • Wunderschön trotz einigen Regentagen
  • Gemütliches und lustiges Beisammensein
  • Vielleicht das letzte Mal Urlaub mit den erwachsenen Kindern
  • Viel und in Ruhe gelesen – manches davon demnächst hier
  • Monte Vertias bei Ascona – ein Kraftort ..
  • Eine wunderschöne neue B+B Pension beim Wandern entdeckt:

Das ist mal  ein tolles Ausflugsziel oder eine Geschenkidee .  Die Pension ist ganz neu, versteckt am Ende von Cannobio, am Berg. Vielleicht mal  für ein verlängertes Wochenende zu Zweit am Lago Maggiore  Solivonaturals

Weiterlesen …




Liebeslied – Eine Schönheit ist sie nicht

Eine Schönheit ist sie nicht eine nette Liebeserklärung von Klaus Hoffmann – an wen wird nicht verraten..

Meine Lieblingslieder  aus Klaus Hoffmanns  Album „Es muß aus Liebe sein“ :

  • Derselbe Mond über Berlin
  • Eine Schönheit ist sie nicht
  • Ich dachte, das wäre das Leben
  • Wie ein Stein

Weiterlesen …




Die fünf Gewissheiten

Aus   Thich Nhat Hanh – Versöhnung mit dem inneren Kind

DIE FÜNF GEWISSHEITEN

  1. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich alt werde.  Ich kann dem Altern nicht entgehen.
  2. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich erkranken werde.  Ich kann dem Krankwerden nicht entgehen.
  3. Es ist der natürliche Verlauf, dass ich sterben werde.  Ich kann dem Sterben nicht entgehen.
  4. Es ist der natürliche Verlauf, dass  alles, woran ich hänge,  und alle  die mir lieb sind,  sich verändern. Es gibt keinen Weg, dem Getrenntwerden von ihnen zu entgehen. Ich komme her mit leeren Händen, und ich werde gehen mit leeren Händen.
  5. Meine Handlungen von Körper, Rede und Geist sind das Einzige, was mir gehört.  Ich kann den Konsequenzen meiner Handlungen nicht entgehen.  Meine Handlungen sind der Boden auf dem ich stehe.

Weiterlesen …




PRAG – Sophie Marceau

Vor kurzem habe ich ein Konzert von der Band PRAG mit Nora Tschirner ( Keinohrhasen ) gesehen,  sie spielten mit einem Sinfonie-Orchester auf dem Gendarmenmarkt in Berlin.   „Wir alle waren so verliebt in Sophie Marceau“ – je öfter ich das Lied höre, desto besser gefällt es mir.  Liebe auf den zweiten Blick …

Bis einer geht“  ist ein weiterer Titel von Prag,  ein eigenwilliger Musikstil, aber irgendwie auch schön.

Weiterlesen …