WOOP – Gute Vorsätze einhalten und Wünsche erfüllen

Buch Gabriele Oettingen - Die Psychologie des Gelingens

Gabriele Oettingen – Die Psychologie des Gelingens

Gabriele Oettingen ist Psychologieprofessorin und hat sich zusammen mit ihren Kollegen über 10 Jahre wissenschaftlich damit beschäftigt, warum Positives Denken alleine eher schadet,  wenn man sich Träume erfüllen will oder wenn man seine guten Vorsätze einhalten will.

Wer kennt nicht die guten Vorsätze und Träume die ganz viele Menschen haben –  spontan meine ich sind das häufig z.B:

  • Wieder gesund werden oder das Leben erträglicher  werden lassen
  • Freunde finden und behalten
  • Mehr Zeit mit der Familie zu verbringen
  • Gesünder Leben
  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Gewicht reduzieren – Abnehmen
  • Sport treiben
  • Sparen
  • Sich weiterbilden –  etwas lernen
  • Seinen Traumpartner finden oder behalten
  • Seinen Traumberuf ausüben
  • Sich schlechte Gewohnheiten abgewöhnen
  • Sich von Ängsten befreien
  • Sich selbständig machen

Die Welle an Wünsche-Büchern ist lange vorbei –  die haben wohl in den allermeisten Fällen nicht funktioniert.   Gabriele Oettingen hat mit Kollegen dieses Thema wissenschaftlich untersucht und auf Basis der zahlreichen Versuchsreihen wurde eine neue Methode entwickelt,  die prägnant  mit WOOP  abgekürzt wird.

WOOP steht für :

  1.  Wish –   Wunsch
  2.  Outcome – Ergebnis
  3.  Obstacle – Hindernis
  4.  Plan

Praktisch sieht das so aus  ( Quelle Buch „Gabriele Oettingen – Die Psychologie des Gelingens“  Seite 174ff ) :

  1.  Wunsch – Entspannen Sie sich,  atmen Sie tief durch und denken Sie an einen Wunsch aus ihrem Privat- oder Berufsleben, an etwas , das Ihnen am Herzen liegt, aber eine gewisse Herausforderung für Sie darstellt. Es soll ein Wunsch sein, von dem Sie glauben, das Sie ihn sich innerhalb eines gewissen Zeitrahmens erfüllen können …
  2. Ergebnis – Wie sieht das bestmögliche Ergebnis aus, das Sie sich von der Erfüllung ihres Wunsches  oder von der Lösung  Ihres Problems erhoffen?  .. halten Sie es sich innerlich vor Augen .. stellen Sie sich das Ergebnis so lebendig wie möglich vor. Lassen Sie ihren Phantasien freien Lauf..
  3. Hindernis –  .. das Hindernis, das der Wunscherfüllung im Wege steht.  Manchmal im Leben gelingt eben nicht alles.  Was ist es, dass Sie an der Erfüllung ihres Wunsches hindert? Was hält Sie davon ab, in Richtung Wunscherfüllung zu handeln ? Was ist es wirklich?  Finden Sie ihr entscheidendes, persönliches Hindernis … Dadurch, dass wir einen erfüllbaren Wunsch formuliert haben, haben wir die äußeren Hindernisse ja schon mit einbezogen … Der Witz ist, dass wir uns bei der Erfüllung unserer Träume nicht mehr selbst im Wege stehen ….  Die meisten Menschen empfinden es als erfüllend und erleichternd, wenn sie ihre persönliches Hindernis endlich gefunden haben ..
  4. Plan – Was können Sie tun um ihr Hindernis zu überwinden ?  Nennen Sie einen Gedanken, den Sie denken können, oder ein Verhalten, das Sie ausführen können, um dem Hindernis effektiv beizukommen.  Fallen Ihnen mehrere Dinge ein, nehmen Sie das vielversprechendste.  Halten Sie es vor ihrem geistigen Auge fest.  Dann überlegen Sie, wann und wo ihr Hindernis das nächste Mal auftauchen könnte  …  “ Wenn Hindernis X auftaucht, dann werde ich Gedanken oder Verhalten Y anwenden“ . Wiederholen Sie diesen Wenn-Dann-Plan in Gedanken.

 

Diese WOOP Methode wurde wieder und wieder auf verschiedensten Gebieten wissenschaftlich getestet,  im Buch finden sich viele erfolgreiche Studien und Beispiele,   in denen z.B.  die  Sportlichen Aktivitäten in Minuten pro Woche nach vier Monaten über doppelt so hoch waren als die einer Kontrollgruppe ohne WOOP.

Warum hilft diese Methode  ?   Zunächst hilft es,  sich von gar nicht erfüllbaren Wünschen schnell zu verabschieden und diese Energie zu sparen.   Nur positive zu denken verhindert, dass man aktiv wird, da das schöne Gefühl ja schon da ist. Die schwierig erfüllbaren Wünsche, sind machbar, wenn auch mit Anstrengungen,  das besondere an dieser WOOP Methode ist auch,  dass das Unterbewusstsein dabei hilft seine Ziele umzusetzen.

Jemand sagte zum Thema sinngemäß „Es nützt nichts nur positiv zu denken – man muss auch positiv handeln“  das trifft den Nagel auf den Kopf.

Am besten selbst das Buch kaufen und lesen,  ich kann es nur empfehlen !  Meines habe ich z.B. von  meiner Tochter und ihrem Freund zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

Veröffentlicht unter Buchtipps, Träume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

3 × 4 =