Alzheimer – Carpe Diem

Posted by didi | Posted in Annehmen, Nachdenkliches | Posted on 14-05-2011

0

Ein paar Tage hat es schon gedauert bis ich mich getraut habe, aber jetzt bin ich doch froh dieses Buch gelesen zu haben.  Wer kennt nicht jemanden im Familien- oder Bekanntenkreis der an Alzheimer erkrankt ist ?  Gunter Sachs wird wohl heute zu Grabe getragen,  er wollte nicht mit dieser Krankheit leben .  Es ist vielleicht die Angst vor dem Kontrollverlust,  die Unheilbarkeit,  der unvermeidliche Verlauf vor dem die Betroffenen und ihre Angehörigen Angst haben.

“Arno Geiger – Der alte König in seinem Exil”

Es geht um einen Sohn,  einen Schriftsteller,  dessen Vater an Alzheimer erkrankt ist.  Einerseits wird  der tragische Krankheitsverlauf erzählt -  ABER es zeigt auch eine andere Art wie man damit umgehen und leben kann.

Man lernt darin das mit dieser Krankheit folgendes noch wichtiger wird :  Nutze den Tag -  Carpe Diem – oder sogar nutze den Augenblick – was war wird immer unwichtiger ,  was Morgen sein wird weiß man nicht.  Wieso sollte man nicht Freude haben,   Lachen und den Augenblick des Zusammenseins mit dem geliebten Menschen geniessen?

Eine weitere für mich wichtige und hilfreiche Aussage war,  dass zwar  immer mehr Wissen und Erinnerungen verloren gehen,  aber  der  Charakter der Person bleibt – ich glaube das stimmt.

Nach dieser Lektüre habe  ich versucht aufzuhören mit Analysieren und mit Bedauern und versuche einfach mit den Betroffenen so normal wie möglich umzugehen … und es geht gut – einfach freuen !

einen Kommentar schreiben: